Pages Navigation Menu

Kölner Karneval

Aktuelle Artikel

Bläck Fööss

Die Bläck Fööss ist die bekannteste kölsche Gruppe in Köln. Die Gruppe begeistert seit Jahrzehnten nicht nur im Karneval, sondern auch außerhalb der Session. „Mer losse d’r Dom en Kölle“ und „Drink doch eene met“ sind nur zwei ihrer zahllosen Hits.

Mehr

Zwei Drügge

Die zwei Drügge (Christian Gehlen und Josef Lambert) waren in den 70er und 80er sehr bekannte Büttenredner im Kölner Karneval. Mit ihren herrlichen Blödeleien brachten sie das Publikum zum Lachen. Weiße Handschuhe und eine Sonnenblume waren Markenzeichen.

Mehr

Willi Ostermann

Willi Ostermann ist schon fast 80 Jahre tot. Dennoch werden seine Lieder noch heute gern gesungen. Seine Lieder sind so taufrisch, als seien sie gestern entstanden. Hier finden sie alle Informationen zu diesem Meister der Kölner Mundart.

Mehr

Peter Raddatz („Dä Mann met däm Hötche“)

Peter Raddatz (Dä mit dem Hötche) ist als Büttenredner jedem Kölner bekannt. Mit 7 Jahren stand Raddatz zum ersten Mal auf der Bühne, das war im Jahr 1951. Ab 1965 tart er in der Type “Dä Mann met däm Hötche” auf und feierte als Redner große Publikumserfolge.

Mehr

Colonia Duett

Das Colonia-Duett (Hans Süper und Hans Zimmermann), später als Süper-Duett (Hans Süper und Werner Keppel) bekannt, war einsame Spitze im Kölner Karneval. Von 1974 bis 2002 – mit einer Unterbrechung – riss das Gesangsduett jedes Publikum zu Begeisterungsstürmen hin.

Mehr

Christian Witt („Professor Säuerlich“)

Christian Witt war vor dem Zweiten Weltkrieg einer von Kölns bekanntesten Karnevalisten. Er war Präsident verschiedener Gesellschaften, u.a. von Seiner Tollität Reichsflotte und den Roten Funken. Als „Professor Säuerlich“ war er einer der beliebtesten Büttenredner seiner Zeit.

Mehr

Horst Muys („D’r leeve Jung“)

Muys war einer der bekannten, aber auch umstrittensten Redner im Kölner Karneval. „Der liebe Jung aus Köln am Rhein“ war einerseits Sympathieträger. Andererseits polarisierte er wegen seines skandalumwitterten Lebenswandels und seiner mehr als anzüglichen Texte.

Mehr