Pages Navigation Menu

Kölner Karneval

Heinz Rech als Prawda-Reporter

Heinz RechHeinz Rech war eine bekannte Größe des rheinischen Karnevals, der als „Prawda-Reporter“ in den 80er Jahren ans Narrenpult ging. Später wurde seine Type durch „Glasnost“ und „Perestroika“ überholt. Angesichts der Entwicklung in Osteuropa reifte in dem Bonner Jecken (Ehrengarde der Stadt Bonn) der Entschluß zum Rollenwechsel: „Die Osteuropäer kannst du, auch humoristisch, jetzt nicht mehr durch den Kakao ziehen.“ Die Freiheit der Rede zwischen Don und Oder ließ die rheinische Frohnatur allerdings nicht verstummen: Büttenredner Rech zog fortan als Volontär der Bild-Zeitung auf – salopp in Zivil, aber zum Zwecke der Wiedererkennung noch mit der Russenmütze.

1987 sorgt er mit einem übelen Scherz über Uwe Barschel bundesweit für negative Schlagzeilen: „Barschel war ein großer Karnevalsfan – er ist in der Bütt gestorben“.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.